Kinder im Mittelpunkt

Wir möchten, dass sich Kinder in unserem Haus zu kompetenten Persönlichkeiten entwickeln. Deshalb fördern wir die Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit und den Erwerb von GrundfähigkeitenWir ergänzen und unterstützen die Erziehungsarbeit innerhalb der Familien, können diese aber keinesfalls ersetzen.
Unsere Erzieherinnen bauen bereits zu Anfang der Kindergartenzeit eine auf Vertrauen basierende Beziehung zu den Kindern, aber auch zu deren Eltern auf. So erleichtern sie insbesondere den Kindern, die noch keine oder wenige außerfamiliäre Kontakte hatten, den Übergang in die Gruppe. Wir setzen auf einen sozialintegrativer Erziehungsstil, der es den Kindern erleichtert, teil einer Gemeinschaft zu werden.Das bedeutet auch, die Gruppenregeln zu erlernen, Konflikte innerhalb der Gruppe zu bewältigen und ein soziales Verhalten gegenüber anderen Kindern zu entwickeln. 
Wir versuchen täglich aufs neue die Balance zwischen den Bedürfnissen der einzelnen Kinder und dem Geschehen/ den Aktivitäten innerhalb der Gruppe zu wahren. Mit Rücksicht auf den individuellen Entwicklungsstand und die Persönlichkeit unterstützen wir die Kinder dabei, Selbständigkeit und Selbstbewusstsein zu entwickeln. In der Praxis heißt das unter anderem
  • neue Fähigkeiten und Techniken kennen zu lernen ( z.B. selbstständiges Essen, Schuhe anziehen)
  • Sinne und Motorik weiter zu entwickeln (z.B. wöchentliches turnen, saisonales basteln, Papierflieger bauen)
  • schöpferischen Fähigkeiten zu entfalten (z.B. Kreativwerkstatt, Musikalische Früherziehung)
  • ein Schwerpunkt liegt auch in der Sprachförderung

Betreut werden die Kinder in drei Familiengruppen, (Wichtel, Strolche und Zwerge). Die Gruppenstärke beläuft sich auf maximal 18 Kinder im Alter zwischen 1 und 6 Jahren aus dem gesamten Langener Einzugsgebiet. Mit nur 54 Kindern sind wir eine der kleinsten Kindertageseinrichtungen in Langen und können so ein besonders familiäres Umfeld bieten.

Unsere Räumlichkeiten:

Bereits im Sommer 2005 sind wir vor der Elisabethenstraße in die Kindertagesstätte Südliche Ringstraße 193 umgezogen. Hier stehen uns etwa 460 qm Wohn- bzw. Nutzfläche zur Verfügung.
In unserem eingeschossigen Gebäude stehen den Kindern  drei Gruppenräume sowie der gemeinsame Turnraum, ein Kinderbad, ein Kreativraum und ein Traumzimmer zur Verfügung.
Zusätzlich Räume sind das Leitungsbüro, ein Personalzimmer, eine Küche sowie der Hauswirtschaftsraum.
Unser Außengelände umfasst einen großen Sandspielplatz mit Rutschen, Schaukeln und Klettermöglichkeiten, eine Wiese hinter dem Haus sowie Hoch- und Gemüsebeete und den Beerengarten. 
Unser Kindergarten liegt am Ende einer Sackgasse. Das ist gut, weil es keinen Durchgangsverkehr gibt, erschwert aber das Parken von Autos beim holen und bringen der Kinder. Vor dem Haus haben wir einen kleinen Fahrradparkplatz.